Gebrauchsliteratur

Gebrauchsliteratur ist der Oberbegriff für Bücher und Schriften, die zu einem bestimmten Zweck ohne künstlerischen Anspruch verfasst werden und an diesen Zweck gebunden bleiben. Gebrauchsliteratur umfasst sowohl Fach- als auch Sachliteratur.

Eine funktionalistische Sicht auf die Gesellschaft konnte aber durchaus Gegenstand literarischer Werke sein, beispielsweise bei Robert Musil, Herbert Broch, Erich Kästner oder Bertolt Brecht.